The Library

The Library · 09. November 2018
Ich mag Wilson, das vorweg. Mehr noch ich schätze ihn. Begleitet er mich seit anarchisch, idealistischer Hausbesetzungs-Experimental-Lebensabschnittszeit – als randständige Pflichtlektüre einer beinahe Kommunardin. Das waren wir nicht, das waren die Siebziger oder End Achtundsechziger. Das waren unsere Eltern, wenn überhaupt. In der Regel waren sie braver Mittelstand. Polizisten, Bibliothekarinnen, Buchhalter, Lehrerinnen oder so. Ihretwegen wohl saßen wir in schmuddeligen...
The Library · 14. Dezember 2017
In Wahrheit ist Vernunft nicht so weit entfernt vom individuellen und gesellschaftlichen Aberglauben, wie wir gern hätten. Da das was vernünftig ist, stark kulturell, zeitlich je Epoche und gesellschaftlicher Vorlieben geprägt ist. Selbst Begriffe von Moral, Erfahrung, Erkenntnis sind nicht frei messbar, sondern immer vom Beobachter, Erfasser beeinflusst. Vernunft ist ausgesprochen stark von der persönlichen Konditionierung die ein Mensch erfahren hat geprägt und daraufhin abhängig vom...